Weihnachtsbäckerei – Backen mit Kindern

Backen mit Kindern - Weihnachtsbäckerei
Backen mit Kindern – Chaos vorprogrammiert!

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit gibt es nichts schöneres als mit seinen Kindern in der Küche zu stehen und fröhlich zum Lied von Rolf Zuckowski “Die Weihnachtsbäckerei” zu backen. Backen mit Kindern kann unheimlich chaotisch sein, es macht jedoch auch riesig viel Spass.

Damit das Backen mit Kindern nicht in einer Explosion aus Mehl und Eiern endet, habe ich einige einfache Tipps für euch. Schließlich soll die Freude, die gemeinsame Zeit und die Weihnachtsplätzchen im Vordergrund stehen.

Außerdem erzähle ich euch in diesem Erfahrungsbericht wieso auch in der Weihnachtsbäckerei ein Lernturm für Kinder eine wertvolle Hilfe ist.


Backen mit Kindern – strahlende Augen garantiert

Backen mit Kindern - Weihnachtsbäckerei
Die Weihnachtsbäckerei ist eröffnet!

Die behagliche Atmosphäre, der frische Duft von Weihnachtsplätzchen und der leckere Teig der noch am Finger klebt. All das macht die Weihnachtsbäckerei zu einem unvergesslichen Erlebnis. Doch auch außerhalb der Weihnachtszeit kann man viele schöne Sachen mit seinen Kindern backen und ein höhenverstellbarer Lernturm kann dabei helfen.

Eltern sollten sich öfters die Zeit nehmen und mit ihren Kindern etwas backen. Kinder lieben das Backen, da sie viele spannende und lustige Aufgaben übernehmen können. Es ist eine sehr schöne Gelegenheit mit seinen Kindern zusammen zu sein und etwas zu erschaffen. Außerdem hat man direkt ein Weihnachtsgeschenk oder ein Mitbringsel für Oma und Opa.

Man sollte jedoch ein paar einfache Tipps beachten, damit die gemeinsame Zeit nicht im unkontrollierten Chaos endet.

Vorbereitung ist wichtig

Lasst euch nicht von irgendwelchen Influencern aus den sozialen Medien beeinflussen. Es sieht alles perfekt aus, die Küche ist nie dreckig und die Kinder setzen alles vorbildlich um. Die Realität ist meistens ganz anders und das ist auch gut so. Beim Backen mit Kindern hat der Perfektionismus nichts in der Küche verloren.

Es ist vollkommen okay wenn die Küche dreckig wird, wenn mal Mehl auf den Boden fällt oder die ausgestochenen Kekse etwas krumm und knubbelig werden. Es ist die gemeinsame Zeit und Aktivität die beim Backen mit Kindern zählt.

Dennoch solltet ihr als Eltern vor dem großen Backen ein paar Dinge vorbereiten. Es ist sehr hilfreich alle Zutaten schon vorher herauszusuchen. Falls eure Kinder es noch nicht können, solltet ihr ebenfalls alles schon einmal abwiegen und abmessen. Wenn ihr vorher alles vorbereitet habt, dann könnt ihr viel besser auf eure Kinder eingehen.

Zeit nehmen

Ihr solltet euch zum Backen mit Kindern genügend Zeit nehmen, sonst ist es zu stressig. Plant ruhig einen ganzen Nachmittag dafür ein. Zudem ist es besser am Wochenende zu backen als unter der Woche, wo eure Kinder von Kindergarten oder Schule abgelenkt und müde sind.

Die richtige Arbeitsfläche

Plätzchen ausstechen ist immer etwas besonderes - Lernturm Für Kinder
Plätzchen ausstechen ist immer etwas besonderes

Viel Platz ist beim Backen mit Kindern sehr hilfreich. Ihr benötigt Platz um alle Zutaten hinzustellen, um das Backblech vorzubereiten und letztendlich auch genügend Fläche zum ausrollen des Teigs. Wenn Kinder dabei sind muss man grundsätzlich mehr Platz vorsehen, als wenn man alleine backen würde. Manchmal ist es sogar notwendig um auf den Esszimmer Tisch auszuweichen.

Es ist auch sehr praktisch die Arbeitsfläche vorher mit einer Backunterlage auszulegen. Das erleichtert die Vorbereitung und der Teig bleibt nicht ständig überall kleben. Außerdem geht das Aufräumen nach dem Backen deutlich schneller. Wir nutzen dafür eine spezielle Backmatte aus Silikon*, jedoch kann man auch ganz normales Backpapier verwenden, das man mit Klebestreifen an die Arbeitsplatte festmacht.

Das richtige Rezept

Backen mit Kindern - Weihnachtsbäckerei
Kinder lieben es Plätzchen auszustechen.

Konzentration auf wenige Sorten: Wenn ihr mit euren Kindern etwas backt, solltet ihr nicht gleich 10 verschiedene Plätzchen Sorten an einem Tag backen wollen. Das ist viel zu ambitioniert und wird nicht funktionieren.

Es ist besser sich nur auf ein Rezept und eine Sorte zu beschränken. Am besten ist es wenn ihr das Rezept kennt und es schon einmal gebacken habt.

Außerdem kommt es auf das richtige Rezept an, da nicht alles mit Kindern gut machbar ist. Gut geeignet sind einfache Kuchenrezepte wie zum Beispiel Marmorkuchen, Erdbeerkuchen mit Biskuitboden oder Karottenkuchen. Bei Kindern sind zudem alle Arten von Muffins sehr beliebt, da man diese am Ende schön dekorieren kann.

Es gibt sehr schöne Bücher mit kinderleichten Rezepten. Zum Beispiel das Backbuch mit 5 Messlöffeln* oder ihr schaut euch meinen Blogartikel Kochbücher für Kinder an, dort sind ebenfalls schöne Buchvorschläge mit kinderleichten Backrezepten.

Gerade zur Weihnachtszeit sind einfache Plätzchenrezepte angesagt. Hier können Kinder besonders gut mit backen, insbesondere das Ausstechen der unterschiedlichen Plätzchen macht ihnen große Freude.

KiddyMoon Lernturm Nr. 3

  • Höhenverstellbarer Standboden in 3 Stufen, belastbar bis ca. 50 kg
  • Für Kinder ab 18 Monaten bis 7 Jahren
  • 4 Farbvarianten, Weiß, Naturholz, Schwarz und Grau
  • Hohe Sicherheit durch zusätzliche Standfüße und Rausfallschutz

Welche Aufgaben können Kinder übernehmen?

Backen mit Kindern - Weihnachtsbäckerei
Backen mit Kindern kann großen Spass machen.

Kinder sind beim Backen eine wertvolle Hilfe, da sie sehr viel selber machen können und auch wollen. Das fördert nachhaltig ihre Entwicklung und gibt ihnen das notwendige Selbstvertrauen.

Als Eltern können wir unsere Kinder unterstützen und sie einfach mal machen lassen. Die Missgeschicke müssen wir mit einem Augenzwinkern akzeptieren.

Welche Aufgaben können Kinder beim Backen machen?

  • Zutaten abwiegen und portionieren. Förderung vom Verständnis für Mengen und Zahlen.
  • Eier aufschlagen oder dabei helfen das Eigelb vom Eiweiß zu trennen.
  • Handrührer bedienen. Anfangs müssen Eltern helfen und mithalten.
  • Den Teig mit eigenen Händen kneten (anstelle des Handrührers).
  • Muffinteig mit einem Löffel an mischen.
  • Arbeitsfläche großzügig mit Mehl bestäuben.
  • Teig mit einem Nudelholz ausrollen. Hier sollten Eltern mithelfen.
  • Plätzchen ausstechen – wir haben Dinosaurierformen* und die klassischen weihnachtlichen Ausstechformen*
  • Verzieren und dekorieren von Plätzchen.
  • Aufräumen.

Lernturm in der Weihnachtsbäckerei

WERBUNG – Kiddy Moon Lernturm Nr. 3
WERBUNG – Kiddy Moon Lernturm Nr. 3

Beim Backen mit Kindern ist ein Lernturm sehr hilfreich. Kinder können darin viel besser mithelfen. Sie stehen in einem Lernturm auf der richtigen Höhe zum Arbeitsbereich und überblicken all die spannenden Tätigkeiten die beim Backen in der Küche passieren.

In der Weihnachtsbäckerei gibt es sehr viel zu tun! Die kleinen Bäcker können gut beim Teig zubereiten, beim Ausrollen und beim Ausstechen der Plätzchen mitmachen. Außerdem ist es für die Kids deutlich bequemer und auch sicherer einen Handmixer im Lernturm aus Naturholz zu benutzen.

Ein wesentlicher Vorteil eines Kinder Lernturms ist die zusätzliche Sicherheit. Die Kinder sind auf der höhenverstellbaren Plattform rundum geschützt, sodass sie nicht versehentlich herausfallen können während sie backen. So kann sich die ganze Familie auf die Weihnachtsbäckerei konzentrieren und die gemeinsame Zeit genießen.

Für uns ist der Lernturm seit nun mehr 3 Jahren ein unverzichtbares Küchenmöbel geworden. Mein Sohn nutzt ihn ganz selbstverständlich und freut sich immer wieder wenn wir zusammen Backen oder Kochen.

Letzte Aktualisierung am 26.03.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner