Kochbücher für Kinder

aus Zack, fertig! Ich kann das selber! Kochbücher für Kinder
WERBUNG – aus Zack, fertig! Ich kann das alleine!

Seit unserer Sohn (4,5 Jahre) in seinem Lernturm für Kinder uns in der Küche beim kochen und backen zusehen kann, hat er natürlich große Lust darauf mitzumachen. Wir kennen daheim leider nicht viele Rezepte, meistens suchen wir uns etwas schnell aus dem Internet heraus und kochen es nach. Also war es an der Zeit sich ein paar Kochbücher für Kinder zu besorgen.

Uns konnten Freunde leider keins empfehlen, also machten wir uns im Netz auf die Suche nach einem passenden Kochbuch. Es gibt eine große Auswahl an Kochbüchern für Kinder, jedoch haben viele davon keinen guten Eindruck auf uns gemacht. Wir erinnerten uns jedoch an die Höhle der Löwen und besorgten uns das Buch Kinderleichte Becherküche Band 1*. Außerdem entschieden wir uns für ein Kochbuch für Kinder mit dem Titel Zack, fertig! Ich kann das alleine!*. Wir erhofften uns von den Titeln, dass Kinder besonders gut in den Kochprozess integriert werden.


Was ist uns bei Kochbüchern für Kinder wichtig?

Kochbücher für Kinder sollten auf die Wünsche und die Fertigkeiten von Kindern / Kleinkindern zugeschnitten sein. Im besten Fall, kann dann ein Kind die Rezepte selber nach kochen – das zur Theorie. Uns ist aber von Anfang an bewusst gewesen, dass diese Anforderung wahrscheinlich kein Kochbuch leisten kann, so setzten wir unsere Anforderungen anders.

aus Kinderleichte Becherküche, Band 1, Kochbücher für Kinder
WERBUNG – aus Kinderleichte Becherküche, Band 1

Kinder und insbesondere Kleinkinder können schlichtweg nicht lesen, also fallen für uns Kochbücher mit langen Rezepttexten komplett durch. Uns ist es wichtig, dass Kochbücher für Kinder stark bebildert sind und am besten jeden Arbeitsschritt als Bild darstellen. Mir persönlich sind zudem ästhetisch ansprechende Bilder wichtig, dies ist jedoch Geschmackssache. Für uns bietet unserer Sohn mit seinen 4,5 Jahren einen guten Maßstab, er orientiert sich komplett an Bildern und sucht danach die Rezepte aus.

aus dem Buch: Zack, fertig! Ich kann das selber! Kochbücher für Kinder
WERBUNG – aus Zack, fertig! Ich kann das alleine!

Ansonsten steht und fällt ein Kochbuch für Kinder mit den Rezepten. Schließlich soll die Eigenkreation auch am Ende gegessen werden. Uns sind daher einfache, kreative und zum Teil gesunde Rezepte sehr wichtig. “Einfach” bedeutet für uns, dass die Zutatenliste überschaubar ist und es keine komplizierten Arbeitsschritte gibt. Unser Kind kocht bzw. backt nicht alleine, jedoch soll er viele Möglichkeiten zum Mitmachen haben. Zum Beispiel sind Backrezepte hoch im Kurs wo er den Mixer benutzen kann oder die Zutaten direkt mit der Hand durchkneten kann. Dies kann er in seinem höhenverstellbaren Lernturm am besten.

Einige Kochbücher für Kinder haben eine umfangreiche “Kochschule” zu Beginn, wo Kochtechniken, Zutaten und Geräte erläutert werden. Für uns ist dies jedoch überflüssig, da wir als Eltern dieses Wissen besitzen und es direkt praktisch beibringen. Wie bediene ich ein Herd oder einen Mixer, sowas wird am realen Objekt geübt und nicht aus dem Buch erfahren.


Kinderleichte Becherküche Band 1

Wir sind auf die Kinderleichte Becherküche* bei der TV-Sendung “Die Höhle der Löwen” aufmerksam geworden. Die Idee hinter dem Kochbuch sind kleine, unterschiedliche Große, Löffelbecher. In den Rezepten sind die meisten Mengenangaben mittels dieser Löffelbecher angegeben (z. B.: 6 rote Löffelbecher Mehl). Kinder können sich daher recht früh selbstständig im Rezept orientieren. Die Idee entspricht daher den Gedanken von Maria Montessori – Hilf mir, es selbst zu tun!

aus Kinderleichte Becherküche, Band 1, Kochbücher für Kinder
WERBUNG – aus Kinderleichte Becherküche, Band 1

Die Qualität des Kochbuches ist sehr gut, da die Seiten dick sind und mit einer Spiralbindung zusammengehalten werden. Das Blättern ist somit sehr leicht und die Seite fällt nicht ständig zu. Außerdem gefällt mir, dass es nahezu zu jedem Arbeitsschritt eine Abbildung gibt. Viel Bild und wenig Text ist perfekt für kleine Kinder. Es gibt genug unterschiedliche Rezepte, die leicht zu verstehen sind und gut die Kinder zum mitmachen animieren. Das ist alles super!

Was uns jedoch an dem Buch nicht so gefällt sind die Rezepte an sich. Manche schmecken einfach nicht gut und viele sind ungesund. So wird viel Zucker benutzt, oder auch Butter, Margarine, Backpulver oder Puderzucker. Natürlich gehört das irgendwie gerade beim Backen dazu, jedoch könnte man deutlich weniger von den Zutaten benutzen. Wir haben bei manchen Kuchenrezept dann statt Zucker einfach eine Banane genommen und vom Backpulver eine für uns vertretbare Menge und nicht die Angabe aus dem Rezept.

Wir finden die Kinderleichte Becherküche* dennoch sehr gelungen, da es ein spannendes Konzept ist und die Kinder zum mitmachen animiert. Unter den Kochbüchern für Kinder sticht diese Reihe einfach hervor.

Kinderleichte Becherküche Band 1
1.077 Bewertungen
Kinderleichte Becherküche Band 1

  • Unterschiedlich große Löffelbecher zum kochen und backen
  • alle Arbeitsschritte sind bebildert und kindgerecht erklärt
  • viele einfache Rezepte laden zum Mitmachen ein
  • Qualitativ hochwertig mit dicken Seiten und Spiralbindung


Zack, fertig! Ich kann das allein!

Zack, fertig! Ich kann das alleine! Kochbücher für Kinder
WERBUNG – aus Zack, fertig! Ich kann das alleine!

Das Kochbuch für Kinder Zack, fertig! Ich kann das alleine!* haben wir wegen den guten Bewertungen gekauft. Es beinhaltet 46 ganz einfache Rezepte, die Kinder durchaus selbstständig in der Küche zubereiten können. Außerdem gibt es kinderleichte Erklärungen zu Mengenangaben, Abkürzungen und den Grundtechniken des Kochens und Backens.

Die einfachen aber wirklich lustigen Rezepte stehen in dem Kochbuch im Vordergrund. Sofern das Kind lesen kann, wird es problemlos die leckeren Speisen nach kochen oder backen können. Es ist aber auch ein gutes Buch um mit Kindern zusammen etwas zuzubereiten. Die Bilder sind sehr ansprechend, die Gerichte total simpel und es gibt zudem einige Aktivitäten im Buch. So können die Kinder beispielsweise die Zutaten abhaken oder die einzelnen Gerichte mit Sternen bewerten. Uns macht das Zubereiten mit dem Buch total Spass und wir haben schon öfters daraus zusammen gekocht.

Im Gegensatz zum vorherigen Kochbuch sind diese Rezepte durchaus gesund, auch wenn es natürlich im Kapitel “Lauter süße Sachen” auch mal etwas süßer wird. Außerdem finde ich es schön das es einige Rezepte für selbstgemachte Getränke gibt. Das Kochbuch Zack, fertig! Ich kann das alleine!* deckt eine große Bandbreite an Ideen ab und entspricht in vielen Punkten dem was wir uns unter einem Kochbuch für Kinder vorstellen.

Zack, fertig! Ich kann das allein!
38 Bewertungen
Zack, fertig! Ich kann das allein!

  • Viele lustige und besonders einfache Rezepte für Kinder
  • Kinder können hier selbstständig kochen
  • umfangreiche Erläuterung zu Mengenangaben, Abkürzungen und Kochtechniken
  • Kinder können die Gerichte bewerten und die Zutaten abhaken


Spannende Kochbücher für Kinder

Es gibt noch viele weitere spannende Kochbücher für Kinder, jedoch haben wir diese nicht daheim. Ganz besonders schön, weil wir auch große Fans von Janosch sind, ist bestimmt Bei Liebeskummer Apfelmus*. Es ist eher eine Geschichte als ein Kochbuch, jedoch sind in der Geschichte Rezepte integriert. Dieses Kochbuch wird also bestimmt früher oder später in unser Küchenregal wandern.

Was habt ihr für spannende Kochbücher für Kinder bei euch zuhause? Ich freue mich immer über neue Tipps und Empfehlungen.

Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar